Browse By

Der uralte Lindenbaum

Die Stadt vom uralten Fürst Kij hat auch einen anderen Namen – Oberstadt – das historische Zentrum der Stadt Kiew, ein Ort, wo ursprünglich Prinz Kij lebte, der Gründer von Kiew. Kij war der legendäre Prinz vom uralten slawischen Volk. Man sagt, dass er der Gründer von Kiew war.

Kyi, der mit seinen jüngeren Brüdern Scheck, Horiv und Schwester Lybid auf den Dnjeprhügeln lebte, und eine Stadt auf dem rechten hohen Ufer des Dnjepr gründete.

Der schöne Baum mit dickem Stamm.

Heute ist dieser Ort  an der Kreuzung von drei Straßen: von Vladimir, Desjatinna und Andreas-Steig.

Ein Teil  von denStarokievskie – Berge sind die magischen Hügel, bekannt als Schloß-Hügel( Samkowa) und Horiwitsa (Kahler Berg). Der Hauptteil des alte Kiewer Berges ist ein Park, der die berühmte Allee hat – ein beliebter Ort der Bürger, nette Ecke der Natur im Herzen von Kiew.

Hier sind das Nationalgeschichtiche Museum und die Ruinen der Desjatinna – Kirche, sowie eine Reihe von anderen historischen Denkmälern von Vorfahren.

Hier können Sie auch eine uralte Linde finden. Diese Linde wächst in der Nähe der Ruinen der Kirche und ist der älteste Baum in der Ukraine.

Einige Historiker glauben, dass dieser Baum auf dem Gebiet des Historischen Museums vor Tausend Jahren gepflanzt werden konnte und war sogar der Zeuge der mongolisch-tatarische Invasion! Andere denken – der Baum ist nicht weniger als 500 bis 600 Jahre. Jedoch auf einer Tafel neben dem Lindenbaum steht geschrieben, dass der Baum vom Kiewer Priester Petro Mohyla 1635 gepflanzt wurde.

Der alte Lindenbaum.

In der Nähe vom Baum hat der Fürst Wladimir  989 – 996 die erste Steinkirche im Kiewer Reich gebaut. Für ihre Bedürfnisse gab er den zehnten Zeil seines Einkommens.

Lindenbaum gilt als Glück Symbol auch. Die Verliebten binden ein Band auf. Einige Leute sagen, dass der Lindenbaum besondere Aura besitzt, und die Heiden glauben, dass dieser Ort einst das Heiligtum vom heidnischen Gott Perun und Lada war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.