Browse By

Kiewer kirchlicher Kammerchor

Kiewer kirchlicher Kammerchor wurde 1999 auf Initiative von Siebenten-Tags-Adventistische Kirchenleitung in Kiew gegründet. Das Team besteht aus jungen Menschen aus verschiedenen Berufen, die nicht immer anfängliche musikalische Ausbildung haben, aber sie werden durch den persönlichen Glauben an Gott und eine große Liebe des Chorgesangs vereinigt. Von Anfang an existierte der Chor unter der Leitung von Inna Prolinska und Konzertmeister war und bleibt bis heute noch Zoja Illuschenko.

Kiewer Kammerchor singt zum Weihnachten.

Der Zweck des Teams ist die Verherrlichung Gottes durch die Verkündigung der Botschaft des Evangeliums durch musikalische Werke und durch den geistigen Bildungs- und Missionsdienst.

Hier kann man die Aftritte von diesem Chor sehen. https://www.youtube.com/watch?v=eLBavl8Uvtc

Der Chor nahm an verschiedenen musikalischen Festivals sowie in der Ukraine als auch im Ausland statt. In Russland, Polen, Lettland, Estland. 2002 wurde der Kiewer Kammerchor ein Teilnehmer des ukrainischen Festes des geistlichen Gesangs, wo unter anderen Chören von verschiedenen christlichen Kirchen und Konfessionen der Ukraine den zweiten Platz einnahm.

Das Repertoire des Chores ist vielfältig und ist in drei Bereiche geteilt: ukrainische und russische geistliche Chormusik, klassische geistliche Werke der westeuropäischen Komponisten; Musik von zeitgenössischen Autoren.

Kiewer Kammerchor mit Kindern

Den Hauptplatz im Repertoire des Chores hat die ukrainische geistige Erbe von A. Vedel, M. Leontovich, M.Lysenko, K.Stetsenko. Eine reiche Palette der russischen Musik ist gut vertreten durch die Werke der folgenden Chorkomponisten: D.Bortnianskij, P.Tschaikowsky, S.Rachmaninov, P. Tschesnokow, A. Fljarkowskij. Zusammen mit berühmten Werken von anerkannten Meistern der westlichen klassischen Musik wie J.S. Bach, W.A.Mozart, L.v. Beethoven, John. Verdi, J.Haydn, C. Frank, J.Brahms, singt der Chor auch die Werke der zeitgenössischen Autoren – von John Ratter, Alberta H. Melotti, Maurice Zakis, Diane Bisch.

Das Chorprogramm hat die Werke der großen Meister des Chorschreibens und der ukrainischen talentierten zeitgenössischen Komponisten: Michael Schucha, Anna Hawrylets, Vladimir Hlyst und andere. Das Chorrepertoire ist sowie durch Werke der ukrainischen Folklore verschönert, als auch durch Psalms von verschiedenen Nationen (Spirituals, nationale geistliche Melodien), die ausschließlich auf Chor-Art und Weise dank originalen Chor-Arrangements gesungen werden. Im Allgemeinen ist die Chor-Repertoire von mehr als 100 Werken der geistigen Musik und jedes Jahr wird das Repertoire mit neuen Werken zeitgenössischer Autoren und Weltklassiker bereichert.

Kiewer Chor singt zum Ostern.

2009 anlässlich des 10. Jahrestages des Chorbestehens wurde der Jubiläums-CD „Vom Himmel Lobe den Herrn“ veröffentlicht. CD zählt 12 Werke der ukrainischen, russischen und westeuropäischen Komponisten. Damals wurde auch eine Reihe von CDs mit Videos von fast allen Leistungen(Auftritten) des Teams gemacht.

2013 wurde eine neue Leiterin des Kiewer Kammerchors Karina Lutyk eingeladen, die weiter mit dem erneuerten Team die Arbeit fortgesetzt hat. Zurzeit hat der Chor etwa 40 Personen. Das Team wird ständig mit neuen Kräften bereichert und erweitert sein aktuales Repertoire.

In den letzten Jahren haben die Chorauftritte die Form der Wohltätigkeitskonzerte, die zum Weihnachten und zum Ostern stattfinden, und von einem symphonischen Orchester unter der Leitung von Konstantin Lysak begleitet werden. Außerdem nimmt der Chor auch am Gottesdienst teil, während den evangelischen Programmen, am besonderen feierlichen Gottesdienst in der Gemeinde und an den Gebet-Veranstaltungen für den Frieden in der Ukraine (an denen auch andere Kirchen und Konfessionen teilnehmen).

Die Chorkonzerte und die einzelnen Auftritte von Kiewer Kammerchor kann man im TV-Musikprogramm des Fernsehsenders „Hoffnung“  (Hope Channel) sehen. Sie können also nicht nur Kiew besichtigen und die Stadtführungen machen, sondern auch schöne geistige Konzerte besuchen. Wir laden Sie herzlich nach Kiew ein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.